Höhenflimmern

Höhenflimmern

Unter Umständen können schon geringe Änderungen der Höhe im Rechennetz zu sichtbaren Veränderungen bei der Ausdehnung einer Überflutungsmodellierung führen.

Um solche Änderungen aufzuzeigen, kann versucht werden, die Höhen der einzelnen Gitterpunkte im Rechennetz zu variieren. Dies kann, wie im folgenden Beispiel gezeigt, über das gesamte Rechennetz oder aber auf vordefinierte Flächen beschränkt angewendet werden.

Im Vorliegenden Geländeausschnitt wurden die Höhenwerte des DTM zufällig zwischen -0.25 m und 0.25 m variiert

hohenrausch

Abbildung 1: Ursprüngliches DTM

hohenrausch

Abbildung 2: Höhenverändertes DTM

In der Videoanimation wird erst das ursprüngliche DTM gezeigt, danach folgen 10 verschiedene, zufällig generierte Abweichmodelle.
 

To Top